Gute Frage – Kritische Antworten

Gute Frage – Kritische Antworten

Kann es Deutschland nicht besser?

Cicero | 16.02.21

Bittere Ernüchterung in Deutschland: verlängerter Lockdown, holprige Einführung der Maskenpflicht und ein stagnierender Impfprozess. Die Bundesregierung ist stets überfordert mit der derzeitigen Lage. […]
Die berechtigte Frage ist, ob trotz aller Unwägbarkeiten und Unsicherheiten wenigstens das tatsächlich Planbare ordentlich erledigt wurde. Meine Antwort heißt: in vieler Hinsicht nein! […] Unser Weg zur Maskenpflicht und der Weg vom nicht selten selbstgebastelten Alltagsmodell zur FFP2-Maske war ziemlich holprig und die Kontrolle mangelhaft. […]
Dass schnelles und wiederholtes Testen möglichst vieler Menschen wichtig ist, um die Verbreitung der Viren einzudämmen, wurde uns von anderen Ländern beigebracht. Wir hätten lernen und auf dieser Grundlage planen können, doch es fehlten uns die Testkapazitäten, […] und bezüglich der Schnelltests im „Do it Yourself“-Verfahren wird uns von Experten wieder einmal ein Engpass im Bestellprozess vorhergesagt. […]
Hinzu kommt: Deutschland ist eine Wüste bei der Digitalisierung […]. So verwundert es deswegen kaum, dass die viel gepriesene „Corona-App“ nichts taugt. […] An Ausreden dafür mangelt es nicht. Ausreden sind jedoch keine Erkenntnisse. Und solange die Erkenntnisse fehlen, wird sich auch nichts fundamental ändern.

Kommentar:

Die kritische Haltung des Artikels wird in den meisten Leserkommentaren geteilt. Hier nur 3 Beispiele:
a) „Deutschland ? Ich muß mir nur den Berliner Flughafen, Stuttgart 21 oder die Straßen in meinem Heimatort anschauen, dann weiß ich was Deutschland noch kann. Aber zum Positiven: Affentheater*Innen an allen Ecken*Innen und Enden*Innen beherrscht es perfekt.“
b) „Sie können es nicht – Man sollte unserer politischen Elite nicht bewusst katastrophales Handeln unterstellen. Schlicht gesagt: Sie können es nicht besser. Wer Milliarden für Lockdowns verschleudert, fängt beim Aushandeln der Impfmengen mit dem Feilschen an. Bis unwirksame Masken durch sichere ersetzt werden, vergehen Monate. Wir wollten direkt nach Weihnachten unsere älteren Mitbürger impfen, jetzt – 6 Wochen später läuft es langsam an. Die Anmeldung läuft über eine Nummer, die heillos überlastet ist. Den erforderlichen Fahrdienst organisieren Nachbarn oder Freunde, alte Menschen stehen in der Kälte vor den Impfzentren. Allen – wirklich allen – Akteuren haben keinerlei Ahnung von der notwendigen Organisation einer solchen Aufgabe. Woher auch? Wer nach dem Abitur in der Regel ohne Abschluss studierte und dann in die Politik einsteigt, lernt eben nie das wahre, ungeschminkte Leben kennen. Er lebt in einer Parallel-Welt, in der es bunt zugeht, nur der Bezug zum Bürger und seinen Sorgen – das geht verloren.“
3) „Doch: Deutschland kann es besser – Die Planung beschreibt die menschliche Fähigkeit oder Tätigkeit zur gedanklichen Vorwegnahme von Handlungsschritten, die zur Erreichung eines Zieles notwendig scheinen. Dabei entsteht ein Plan, gemeinhin als eine zeitlich geordnete Menge von Daten. Soweit die Definition. Planung als Fertigkeit kann man grundsätzlich lernen, die Resultate des Planenden werden in aller Regel und mit passender Begabung zur gedanklichen Vorwegnahme mit wachsender Erfahrung immer besser. Planmäßiges Vorgehen zählt in der Psychologie zu den Kriterien für Rationalität und Intelligenz. Leider scheinen aber unsere Spitzenpolitiker just in dieser Management-Disziplin eine kollektive Fehlbegabung zu besitzen: ein Desaster. Um die Frage des Autor zu beantworten: Deutschland sollte es besser können, allerdings nur mit adäquatem Spitzenpersonal.“

(40)