Hat das nichts mit dem Islam zu tun?

Hat das nichts mit dem Islam zu tun?

Taliban bekennen sich zu Massaker an Christen in Lahore

Deutsche Welle | 27.03.16

Im pakistanischen Lahore hat ein Selbstmordattentäter mindestens 70 Menschen mit in den Tod gerissen, als er sich auf einem Kinderspielplatz in die Luft sprengte. […] Der Taliban-Ableger Jamaat-ul-Ahrar erklärte kurz nach der Tat, Ziel des Anschlags seien Christen gewesen. […] In dem Park waren nach Behördenangaben viele christliche Familien zusammengekommen, um Ostern zu feiern.

Kommentar:

„Da wir denken, Muslime gingen mit ihrer Religion genauso gleichgültig und selbstzerstörend um wie wir mit der unsrigen, sind wir plötzlich überrascht, wenn es anders ist. Das islamistische Attentat auf ein französisches Satireblatt im Januar 2015 mit zwölf Toten versuchten viele Wohlmeinende bei uns vom Islam zu lösen. Selbst fromme Kreise wollen den Islam nur noch als Friedensreligion sehen. Sogar der Bundesinnenminister meinte, das habe mit Religion nichts zu tun. Wie blind muss man denn noch sein, fragte daraufhin der Chefredakteur des liberalen „Cicero“ Auf den Punkt gebracht: ,Islam ist nicht Islamismus, aber Islamismus ist immer Islam‘, so der Theologe und einstige Spitzenmann des landeskirchlichen Pietismus, Christoph Morgner. Nicht Islamophobie ist das Problem, sondern so irre Sätze wie: ‚Das hat doch mit dem Islam nichts zu tun«, wenn der Terror wieder zugeschlagen hat.‘“ (Peter Hahne, Niemals aufgeben! Mit Werten in Führung bleiben. 15. Auflage, Wesel 2015, S.57)

(1414)