Information oder Desinformation und Propaganda?

Information oder Desinformation und Propaganda?

Pegida demonstriert, die Gegner auch – erste Rangeleien

Der Tagesspiegel | 19.10.15

[Bis zum vorletzten Abschnitt Bericht zum Thema der Überschrift. Dann kommt der letzte Abschnitt:]
Die für ihre Kritik an der Aufnahme von Flüchtlingen bekannte AfD fährt indes einen zunehmend aggressiven Kurs. Am Samstag wollen 500 Anhänger vor dem Konrad-Adenauer-Haus, der Berliner CDU-Zentrale, gegen die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) protestieren. Die Demonstration ist unter dem Motto „Gegen Politikversagen. Wirklich Verfolgte schützen, Asylmissbrauch und ungesteuerte Einwanderung beenden“ angemeldet.

Kommentar:

Den Artikel sollte man unbedingt lesen, aber mit der notwendigen kritischen Distanz.
1.) Auf der einen Seite wird nämlich die Pegida-Bewegung sehr negativ beschrieben, andererseits wird aber darauf hingewiesen, dass Sicherheitskreise dem Eindruck widersprechen, Pegida in Dresden sei bereits ein Fall für den Verfassungsschutz.
2.) Interessant auch die Information, dass „sich die Polizei in Dresden für den Abend auf Auseinandersetzungen mit Linksextremisten vor(bereitet). Es seien 400 einschlägig bekannte Personen zu erwarten, hieß es, darunter 200 Autonome aus Leipzig. Die Szene dort gilt als besonders gewalttätig.“
3.) Im ganzen Text ist – zu recht – nichts über die AfD gesagt; denn sie hat mir Pegida in Dresden nichts zu tun. Im letzten Abschnitt wird sie dann doch zum Thema (um sie in die Nähe von Pegida zu rücken?), und zwar in einer üblen Weise. Es wird unterstellt – trotz besseren Wissens in Kenntnis des Wahlprogramms der AfD schon 2013 – , dass die AfD „für ihre Kritik an der Aufnahme von Flüchtlingen“ bekannt sei.
Dann wird gesagt, dass die AfD „einen zunehmend aggressiven Kurs“ fahre.
Worin besteht die Aggressivität? Es ist doch tatsächlich eine Demonstration von 500 (!) Leuten gegen die Flüchtlingspolitik von Angela Merkel geplant – und das in einer Demokratie!!! Und diese Demonstration ist – das macht es wohl noch schlimmer! – auch noch angemeldet! Und ist nicht das Motto geradezu unerträglich: „Wirklich Verfolgte schützen, Asylmissbrauch und ungesteuerte Einwanderung beenden“. Aggressiver geht es nun wirklich nicht mehr! Das ist der Beweis: Die AfD ist äußerst gefährlich.
(Ironie aus).

(1421)