Jakob Augstein argumentiert für Trump!

Jakob Augstein argumentiert für Trump!

Was für Trump spricht

Spiegel-online | 20.10.16

Gibt es wenigstens einen einzigen Grund, auf einen Sieg von Donald Trump zu hoffen? Ja: den Frieden. Hillary Clinton will im Syrienkrieg die militärische Konfrontation mit Russland riskieren. Das kann Deutschland nicht wollen.

Kommentar:

Ein Leser kommentiert: „Entweder SPON hat die Autoren verwechselt oder Herr Augstein hat seine rosarote Brille abgesetzt und mal einen realistischen Blick auf die US Wahl geworfen. In letzterem Fall: Chapeau! Anders als von HRC dargestellt, sind viele Trump-Anhänger keine Idioten, sondern Pazifisten, die angesichts ihres außenpolitischen Unvermögens – die US Botschaft hat zig Mal um Schutz und Hilfe bei ihr nachgesucht, ist aber jedes Mal abgeblitzt – schlicht Angst vor neuerlichen Kriegen haben. Und das sollten wir, die wir viel näher am Pulverfass sind, erst recht haben. Hoffentlich bringt Herrn Augsteins Artikel auch die SPON-Redakteure mal zu einer etwas kritischeren US-Berichterstattung. Die ganzen jüngst geleakten Dokumente aus der Führungsetage der Demokraten wären doch auch mal ein paar Schlagzeilen wert. Mit Demokratie haben es die Demokraten demzufolge nämlich nicht so…

(1635)