Na sowas!

Na sowas!

Pfarrer im Ruhestand will für die AfD in den Landtag

RP-online | 17.10.16

„Ich bin weiß Gott kein Radikaler“, betont der Pfarrer im Ruhestand mit den weißen Haaren und der jungen Stimme. Früher hat Axel Joachim Bähren (65) schon mal SPD gewählt. „Oder auch Angela Merkel.“ Heute würde der evangelische Theologe vom Niederrhein der Pastorentochter aus der Uckermark seine Stimme nicht mehr geben. Vor zwei Jahren ging er in den Ruhestand, vor einem Jahr trat der dreifache Vater in die Partei Alternative für Deutschland ein – der Partei also, über die der Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland urteilte, sie mache Stimmung und schade der Gesellschaft.

Kommentar:

Nebenbei erfährt man in diesem Artikel, dass „bei Gastarbeitern auch die Eltern gratis in der Krankenkasse familienversichert (sind)“ […] und dass „das türkische Sozialversicherungsabkommen seit 1964 (ermöglicht), dass türkische Gastarbeiter auch ihre in der Türkei lebenden Eltern über ihre deutsche Krankenversicherung mitversichern .[…] Nach Schätzungen der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung Ausland nehmen etwa 35.000 […] der in Deutschland lebenden familienversicherungsberechtigten Türken diese Möglichkeit wahr.“ […] Zehn Millionen Euro überwiesen die deutschen Krankenversicherungen 2009 in die Türkei.“
Wussten Sie das?

(1433)