Na, sowas!

Na, sowas!

Syrer gesteht Brandstiftung und Hakenkreuze in Flüchtlingsheim

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 10.04.16

Ein Syrer hat gestanden, in einem Flüchtlingsheim in Bingen Hakenkreuze geschmiert und ein Feuer gelegt zu haben. Als Grund gab er schlechte Wohnungsverhältnisse und eine mangelnde Zukunftsperspektive an.

Kommentar:

Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten stellen dieser Meldung dankenswerterweise die ursprüngliche Nachricht der dpa gegenüber. Darin wurde auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin zitiert: «Natürlich können wir heute nicht absolut sagen, es ist tatsächlich eine rechtsmotivierte Straftat, aber es gibt viele Hinweise, die das befürchten lassen», sagte Dreyer. «Das ist nicht nur schockierend, das ist wirklich auch beschämend.» Sie sprach von einer neuen Dimension und sagte: «Das wollen wir nicht in diesem Land.»
Müsste die Antwort darauf nicht lauten: Vorverurteilungen dieser Art, „das wollen wir nicht in diesem Land“. „Erst die Ermittlungen abwarten und dann bewerten“, das wollen wir in diesem Land.

(1400)