ÖRR – ein Selbstbedienungsladen – gebührenfinanziert?

ÖRR – ein Selbstbedienungsladen – gebührenfinanziert?

Auch Ex-RBB-Vize kriegt den Hals nicht voll

Berliner Zeitung | 28.03.23

Die gefeuerten RBB-Chefs kriegen den Hals nicht voll: Der frühere Vize-Intendant Hagen Brandstäter (64) klagt auf 150.000 Euro jährliches „Ruhegeld“ – lebenslang. Jetzt haben die Sender-Aufseher die Chef-Bezüge drastisch gekürzt. […] Größter Schnitt ist die Kürzung des „Ruhegelds“ nach Vertragsende: Künftig gibt es nur ein Monatsgehalt pro Beschäftigungsjahr – höchstens 15 Monate lang. Die vier früheren RBB-Direktoren bekamen das „Ruhegeld“ bis zur Rente – oder lebenslang.
Brandstäter will das am Freitag einklagen. Arbeitsgerichts-Sprecherin Julia Wollgast (54): „Er fordert 150.540 Euro ’Ruhegeld‘ pro Jahr. 60 Prozent seines letzten Jahresbruttogehalts – bis zum Lebensende.“ Hinzu kommt die staatliche Rente!

Kommentar:

Deutschland ein Land der unbegrenzten Unmöglichkeiten? Und vor diesem Hintergrund wollen die Intendanten tatsächlich noch die Gebühren erhöht haben? Man glaubt es kaum.
Doch lesen Sie selbst:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Offentlich-Rechtliche-wollen-hoehere-Rundfunkbeitraege-article24011415.html
„Die öffentlich-rechtlichen Fernseh- und Radiosender in Deutschland wollen laut einem Medienbericht, dass die Rundfunkgebühren deutlich erhöht werden: auf mehr als 20 Euro. Laut „Business Insider“ soll der Betrag sogar auf bis zu 25,19 Euro steigen. Dies gehe aus „geheimen ARD-Akten“ hervor, die dem Nachrichtenportal vorliegen. Die „internen Strategiepapiere“ geben demnach die Beträge wieder, welche die ARD von 2025 bis 2028 erreichen möchte. Ein ARD-Sprecher wollte die Zahlen auf Anfrage von „Business Insider“ nicht kommentieren.“
[Das kann/muss man ja auch verstehen! Es könnte ja zu früh zu viele Proteste geben.]
Und noch eins: Der Kommentator erinnerte sich heute an einen Artikel zu der offenbar geplanten Gebührenerhöhung, wusste aber nicht, wo er das gelesen hatte. Also gab er bei Google ein: „Gebührenerhöhung/Rundfunk“. Und tatsächlich fand der dort den n-tv-Artikel, aber erst auf der 4. Seite, also an 32. Position! Zufall?

(354)