Quo vadis, SPD?

Quo vadis, SPD?

SPD sackt auf 20 Prozent – AfD erzielt neuen Rekordwert

Stern | 22.03.16

So schlecht stand die SPD seit über sechs Jahren nicht: Im aktuellen stern-RTL-Wahltrend kommt die Partei von Sigmar Gabriel nur noch auf 20 Prozent. Die AfD erzielt hingegen einen Rekordwert.

Kommentar:

Langsam wird es für die SPD brisant und es wird spannend werden, wie sie darauf – auch innerhalb der Koalition – reagiert. Spannend auch, wie es mit der AfD weitergeht. Auf jeden Fall kommt man an ihr nicht mehr vorbei und pauschale Beschimpfungen verfangen wohl nicht mehr. Das im April zu beschließende Parteiprogramm wird dann zeigen, wie die Bürger darauf reagieren.

Was im Stern-Artikel aber die Zwischenüberschrift soll („Deutsche sprechen AfD-Chefin Petry Eignung fürs Kanzleramt ab“), bleibt wohl sein Geheimnis bzw. ist offensichtlich: Es muss dem Aufwärtstrend der AfD noch eine Negativ-Botschaft entgegengesetzt werden. Doch bleibt diese Überschrift deshalb reine Propaganda, weil zum jetzigen Zeitpunkt wirklich niemand erwartet, dass die AfD bei der Bundestagswahl 2017 die absolute Mehrheit bekommen wird. Es zeigt aber, wie groß die Angst vor einem weiteren Erstarken der AfD ist.

(1246)