Spendenaufruf der AfD

Spendenaufruf der AfD

Wir brauchen dringend Eure Hilfe! Hier und Heute!

afd-facebook | 05.12.15

Die ‪AfD‬ wird zunehmend zur Gefahr für die Regierungsparteien, immer mehr Mitglieder und Wähler laufen denen davon. Da werden die Bandagen immer härter und man greift zu allen möglichen und unmöglichen Mitteln. So will man nun durch eine Gesetzesänderung zur Parteienfinanzierung der AfD Mittel in Höhe von rund 2,4 Mio Euro entziehen!
Zwar ist dies den Konsensparteien schon länger ein Dorn im Auge, aber man will die Änderung jetzt beschließen und ab 1.1.2016 bereits in Kraft setzen. Die Änderungen würden bereits rückwirkend für 2015 gelten, wir haben aber aufgrund der (gewollten?) Kurzfristigkeit kaum noch Möglichkeiten, darauf zu reagieren!

Damit man uns diese 2,4 Mio Euro, die wir dringend für unsere Arbeit und die anstehenden Wahlkämpfe in 2016 und 2017 benötigen, nicht streichen kann, brauchen wir bis zum 31.12. 2015 Einnahmen in entsprechender Höhe. Wenn z. B. jedes Mitglied in der Lage wäre, bis dahin 100 Euro zu spenden, wäre das Problem gelöst. Natürlich kann auch mehr gespendet werden.

Kommentar:

Frage 1: Kann man ein solches Gesetz „rückwirkend“ beschließen, obwohl Bundestagspräsident „Lammert vor einem Jahr nach Prüfung des AfD-Goldhandels […] keinen Gesetzesverstoß festgestellt hatte“? (Handelsblatt am 07.12.15)
Frage 2: Ist es nicht unverschämt, dieses Gesetz kurz vor Weihnachten zu beschließen, wo die meisten Menschen sich mit anderen Dingen beschäftigen, nicht zuletzt mit der desaströsen Politik der Groko?

Haben die meisten Menschen überhaupt von den Plänen von CDU/CSU/SPD gehört? Sollen sie überhaupt davon etwas erfahren – z.B. in den öffentlich-rechtlichen Sendern, in deren Gremien auch eine Reihe von Vertretern der Parteien sitzen?
Weitere Informationen finden Sie unter:
a)
http://www.alternativefuer.de/mitwirken/spendenaufruf/
(sehr informativ)
b)
https://www.alternativefuer.de/wp-content/uploads/sites/7/2014/03/20151207-Rundmail-Spende-final.pdf

(1266)