Und wo bleiben Frau Faeser und der Verfassungsschutz?

Und wo bleiben Frau Faeser und der Verfassungsschutz?

RAF und Tesla-Terror – jetzt brauchen wir eine Demo gegen links

Berliner Zeitung B.Z. | 06.03.24

Die Linksextremisten kämpfen gegen Tesla und geben sich als Schutzmacht der RAF-Terroristen. Sie sind so gefährlich wie lange nicht mehr, werden aber von Politik und Medien nicht als Gefahr für die Demokratie wahrgenommen, meint Gunnar Schupelius. […]
Sie bleiben im Untergrund, ihre Freunde aber sitzen hoch in den Baumhäusern im Wald neben den Tesla-Werken. Die Waldbesetzer wurden von den Politikern und Journalisten als harmlos eingestuft, ihre „mobile vegane Küche“ wurde bewundert. Die Polizei zog sich auf Anweisung der Brandenburger Landesregierung (SPD, CDU, Grüne) zurück, obwohl sie hätte eingreifen müssen. […]
Tatsächlich geht es weder um Kohle noch um Elektroautos, sondern um das „kapitalistische System“, womit die indoktrinierten jungen Leute die soziale Marktwirtschaft und die parlamentarische Demokratie meinen. Beides wollen sie beseitigen. […] Da ist dann keine Bundesinnenministerin Faeser, die vor gefährlichen Netzwerken warnt, kein Verfassungsschützer Haldenwang, der eine Gefahr für die Demokratie erkennt. […]
Es gibt keine Demo „gegen links“. Aber es müsste sie geben, und zwar schnell, bevor solche Firmen wie Tesla vertrieben werden.

Kommentar:

Ist es nicht unglaublich? „Die indoktrinierten jungen Leute meinen die soziale Marktwirtschaft und die parlamentarische Demokratie. Beides wollen sie beseitigen.“ [!!!]
Und da rührt sich kein Verfassungsschutz???
Könnte es vielleicht daran liegen, dass sich Herr Haldenwang nicht rührt, weil sich seine Chefin als Innenministerin auch nicht rührt? Sie ist ihm gegenüber schließlich sogar weisungsberechtigt!
Aber wahrscheinlich ist das eine Verschwörungstheorie und deshalb falsch.

(153)