Unglaublich: „Gäste“ fordern von ihren Gastgebern „bedingungsloses Bleiberecht“

Unglaublich: „Gäste“ fordern von ihren Gastgebern „bedingungsloses Bleiberecht“

Flüchtlinge demonstrieren vor Bundesamt für Migration

Focus regional | 19.10.16

Nach einem zwölftägigen Protestmarsch von München nach Nürnberg wollen etwa 100 Flüchtlinge am Mittwochabend vor dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nürnberg demonstrieren.
Forderungen der Teilnehmer sind ein bedingungsloses Bleiberecht, Arbeitsrecht für alle und der Stopp aller Abschiebungen. Außerdem protestieren sie gegen das bayerische Integrationsgesetz.

Kommentar:

Die meisten Kommentatoren sind fassungslos („Das ist der Hammer. ILLEGAL nach Deutschland eingereiste Auswanderer stellen hier Forderungen, nach denen sich Deutschland zu richten hat. Das ist so unfassbar grotesk, dass man es nicht glauben mag.“) und flüchten z.T. in die Ironie („Warum müssen die Schutzbefohlenen marschieren? Gibt es in Bayern keine Busse? Ganz schlecht organisiert von den Teddywerfern.“). Und ein Leser fragt: „Warum meldet sich da kein deutscher Politiker zu Wort und erklärt diesen „Flüchtlingen“, dass ihr bodenlos freches Ansinnen schlichtweg unmöglich ist?“

(1257)