Verführung zu Straftaten – und die Politik schaut zu?

Verführung zu Straftaten – und die Politik schaut zu?

„Letzte Generation“ — Psychologin schleust sich ein – und entdeckt geheimen Plan

t-online.de | 03.02.23

Psychologin Maria-Christina Nimmerfroh schleuste sich bei der „Letzten Generation“ ein. Wie die Aktivisten ticken und wie sie sich auf Aktionen vorbereiten, darüber geben ihre Recherchen erstmals einen detaillierten Einblick. […]
Die Auswertung von Nimmerfroh zeigt eine Gruppe, die straff und professionell organisiert ist. Und sie sagt: „Sie brauchen Menschen, um Straftaten zu begehen.“ Die „Letzte Generation“ überlasse nichts dem Zufall […].

Kommentar:

Verführung zu Straftaten und die Politik schaut zu?
Nach der letzten Folge von „Hart aber fair“ hat Stephan Brandner, stellvertretender Bundessprecher der AfD, am 31.01.23 die folgende Pressemitteilung erstellt:
„Die sogenannte „Letzte Generation“ will nach eigenen Aussagen einen „Gesellschaftsrat“ installieren, der dann anstelle der gewählten Parlamente das Recht erhalten soll, in „Notfallsitzungen“ zu entscheiden, welche ‚Maßnahmen umgesetzt werden‘. […] „Diese Klimaterroristen sind inzwischen außer Rand und Band und lehnen ganz offensichtlich unsere Demokratie in Gänze ab. Wer von Gesellschaftsräten und Notfallsitzungen fabuliert, negiert und verneint demokratische Prozesse und darf keinen Platz in diesem Land haben – schon gar nicht aber die mediale Unterstützung erhalten, die der Letzen Generation zuteil wird.“
Müsste hier nicht auch der Verfassungsschutz hellhörig werden?

(391)