Völlig neue Töne!

Völlig neue Töne!

Arrogante Regierung beschert der AfD ihren Höhenflug

Focus | 01.06.23

Die AfD ist stark wie nie, stärker als die Grünen, nur noch knapp hinter der SPD. Die Bürgerlichen sind daran schuld, sagen die Linken. Damit liegen sie falsch. Der Grund für den AfD-Aufschwung liegt viel tiefer. […]
„In den vergangenen Jahren ist Deutschland das zweitgrößte Einwanderungsland der Welt geworden, ohne es wirklich wahrhaben zu wollen. Und seine Bevölkerung erlebt gerade die womöglich größte demografische Transformation der Nachkriegsgeschichte: von einer alteingesessenen Mehrheitsgesellschaft, die ein paar Neuankömmlinge integrieren muss, zu einer hyperdiversen Gesellschaft, in der Deutsche ohne jegliche Migrationsgeschichte langsam, aber sicher zu einer numerischen Minderheit unter vielen werden.“ [Zitat aus der ZEIT]
Es ist das Tempo der gesellschaftlichen Veränderung zum einen, und zum anderen die arrogante Art und Weise, wie Ampel-Parteien diese Veränderungen auch noch fördern. Und sich damit von der Bevölkerung und deren Ängsten immer weiter entfernen. […] Migration, Klima und angesichts dessen der gesellschaftliche Zusammenhalt – das sind die großen Fragen dieser Zeit. Was Einwanderung und der Klimawandel den Menschen abverlangt, ist eine Zumutung. Die Städte sehen anders aus, die Sprache hört sich anders an. Das Eigenheim ist für die Mittelschicht ein unerfüllbarer Traum geworden und das Verbrenner-Auto kommt weg.
Man kann in der ganzen Veränderung […] eine Chance sehen. Viele Menschen werden es aber anders wahrnehmen – als eine Bedrohung nämlich. Und was macht die Ampel? Sie verstärkt die Bedrohung noch. […] Innehalten wäre gefragt – aber der Union trauen viele eine konservative Alternative nicht zu. Die AfD hingegen wird wahrgenommen als die zornige Partei des antirevolutionären Tempolimits.

Kommentar:

Eine so positive Beurteilung der AfD-Politik (im Kontrast zur Ampel-Politik) hat man im Focus wohl selten gelesen. Und der Artikel findet bei den Lesern große Resonanz: aktuell 841 Kommentare. Hier nur 2 Beispiele:
1)
„Es ärgert mich maßlos, dass AfD-Wähler als reine Protestwähler hingestellt werden. Für die AfD sitzen Menschen im Bundestag, die nicht nur über eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein Hochschulstudium verfügen, sondern auch erfolgreich in der freien Wirtschaft gearbeitet haben. Sie sind allemal kompetenter als jene, die Deutschland gerade in den Abgrund führen. Auch wenn es für den links-grün-woken Mainstream kaum vorstellbar ist: In Deutschland gibt es Menschen, die einfach ihr Leben weitgehend unter ihresgleichen verbringen möchten, gelegentlich in den Urlaub fliegen, einen sicheren Job, von dem sie leben können, ein warmes Dach über dem Kopf und 1 x in der Woche Fleisch auf dem Teller haben möchten. Und genau dafür steht die AfD.“
2)
„Jeder, der hier über die AfD „abledert“, sollte deren Wahlprogramm lesen und sich die Beiträge in den Landesparlamenten und im Bundestag anhören. Danach kann er / sie dann eine – objektive – Meinung zum Besten geben. Was ich hier meist lese ist papageienartiges Nachgeplapper dessen, was täglich über die Medien verbreitet wird.“

(565)