Was machen unsere Nachbarstaaten?

Was machen unsere Nachbarstaaten?

Österreich will Wirtschaftsflüchtlinge an der Grenze abweisen

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 12.01.16

Österreich will angesichts des anhaltenden Flüchtlingszustroms seine Grenzen künftig strenger kontrollieren und keine Wirtschaftsflüchtlinge mehr ins Land lassen. „Wir brauchen unsere Plätze für Kriegsflüchtlinge“, sagte Bundeskanzler Werner Faymann in einem Interview der österreichischen Tageszeitung „Krone“ (Dienstagausgabe). Erreicht werden könne dies nur mit konkreten Maßnahmen an der Grenze, sagte er.

Kommentar:

Nun wird in Österreich zwischen Kriegsflüchtlingen und Wirtschaftsflüchtlingen unterschieden. Bei uns noch nicht. Bei uns gibt es nur Flüchtlinge.

(1173)