Wo soll das enden?

Wo soll das enden?

Gedenken an ermordeten Lehrer: Störungen, Drohungen, Beschädigungen

FAZ | 06.11.20

Seit der Ermordung des Lehrers häufen sich die Anzeigen wegen Verherrlichung von Terrorismus, in 187 Fällen wird ermittelt. Nur einige besonders schockierende Fälle schafften es in die Schlagzeilen. In Marseille wurde ein aus Afghanistan stammender, 14 Jahre alter Schüler in Polizeigewahrsam genommen, nachdem er vor der Schweigeminute bekundete, er hätte es genauso wie der Attentäter gemacht. […] In Straßburg ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen zwei zwölf Jahre alte Schüler, die im Unterricht bekundeten, Patys Enthauptung sei „verdient“ gewesen […] In Lyon wurden zwei Jugendliche im Alter von 18 und 19 Jahren im Eilverfahren zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt […]. [Sie] hatten eine Grundschule in Lyon mit Drohungen bemalt: „Macht so weiter, wir werden Lehrer und Schüler enthaupten“ und „Den Bürgermeister, das Satanskind, werden wir enthaupten.“

Kommentar:

Kann man das verstehen? Soll/muss man das verstehen? Will man das verstehen?
Kann die Politik das hinnehmen? Soll/muss die Politik das hinnehmen? Will die Politik das hinnehmen? Präsident Macron wohl nicht mehr!

 

Als Ergänzung das folgende Video:
https://youtu.be/3TZW34rEf4E
Wenn Sie keine Zeit für das ganze Video haben, ist nach dem Anfang auch das Ende ab Minute 9:10 informativ.

(153)