Woran erkennt man „die wahren Demokraten“? Sie tricksen nach Belieben

Woran erkennt man „die wahren Demokraten“? Sie tricksen nach Belieben.

Die AfD soll draußen bleiben

Süddeutsche Zeitung | 11.05.20

Im Bundestag und in den Länderparlamenten sitzt die AfD schon länger, von kommenden Montag an auch im Kreistag des Landkreises München. Um die Mitwirkung der rechtspopulistischen bis rechtsextremen Partei in der Kreispolitik zu begrenzen, haben sich die anderen Parteien auf einen Kniff bei der Besetzung der Ausschüsse geeinigt. […] Ein Nebeneffekt dieses Vorgehens ist, dass der AfD der Fraktionsstatus im Kreistag vorenthalten bleibt. Den bekommt eine Partei nur, wenn sie es aus eigener Kraft in den Kreisausschuss schafft.

Kommentar:

Wieder ein Beweis dafür, mit welch überzeugenden „Argumenten“ die AfD geschlagen wird. Ein Beispiel gefällig? „Man wisse ja, wie sich AfD-Politiker in politischen Gremien benähmen, sagt Grünen-Fraktionsvorsitzender Christoph Nadler.“
Ist es nicht toll, wie messerscharf dieser Fraktionsvorsitzende der Grünen argumentieren kann?
Was würde er wohl zu folgendem Satz sagen? „Wenn man mit diesem Niveau bei den Grünen Fraktionsvorsitzender werden kann, wundert man sich nicht, dass die Partei wieder bei 14 % angekommen ist.“

(145)