Zum Thema Gender-Mainstreaming

Zum Thema Gender-Mainstreaming

60 Geschlechtsidentitäten

WikiMANNia Stand 06.10.16 |

Das Online-Netzwerk Facebook will es Lesben, Schwulen, Transsexuellen und weiteren Menschen einfacher machen, ihre Geschlechtsidentität auszudrücken. […] Bisher gab es hier konsequenterweise die Möglichkeit, „männlich“ oder „weiblich“ anzugeben. Nun geht Facebook einen Schritt weiter und bietet gleich 60 verschiedene Geschlechtsoptionen an. Die Liste von 60 Optionen hat Facebook in Zusammenarbeit mit dem Lesben- und Schwulenverband (LSVD) erarbeitet. [Die Liste ist auf dieser Seite zugänglich.]

Kommentar:

Wie WikiMANNia das findet, wird schon beim ersten Wort ihres Kommentars deutlich: „Verstörend“ findet sie das Ganze. Hilfreich sind auch eine Reihe von Querverweisen (mit Link) auf andere Kritiker.

Unbedingt anschauen sollten Sie sich, wie der brandenburgische AfD-Landtagsabgeordnete Steffen Königer in einer Rede vor dem Landtag bei der Begrüßung Gender-Mainstreaming ad absurdum führt:
https://www.youtube.com/watch?v=4DQ61G9ir0Q
Ist das nicht köstlich bis genial?

(1187)