Zur Diskussion gestellt

Zur Diskussion gestellt

Kommentar: Freiheit und Sicherheit

Die Tagespost | 03.06.16

Früher oder später werden auch in Deutschland Bomben explodieren, fanatische Islamisten ein Blutbad anrichten, um – so öffentlichkeitswirksam wie möglich – auch hierzulande Tod und Schrecken zu verbreiten. Die entscheidende Frage lautet, wie Deutschland mit dieser Bedrohung umzugehen gedenkt? Erstarrt es vor Angst, opfert es, in Panik geraten, Schritt für Schritt die Freiheit vermeintlicher Sicherheit oder bewahrt es, mutig der Gefahr ins Auge blickend, auch weiterhin einen kühlen Kopf? Die Zeiten, in der man diese Frage noch sicher beantworten konnte, sind vorbei.

Kommentar:

Stellt sich zurzeit nicht wirklich die Frage, wie viele „Bürger bereit sind, die Werte der freiheitlichen Gesellschaft mit den Mitteln des wehrhaften Rechtsstaates zu verteidigen“? Dabei müsste wohl die Betonung auf den Wörtern „Rechtsstaat“ und „wehrhaft“ liegen. Eine Diskussion oder – besser: – Debatte wird es aber kaum geben. Wichtiger ist zunächst die EM in Frankreich.

(1083)