Zwei Umfrageinstitute – zweierlei Ergebnisse – ein Trend

Zwei Umfrageinstitute – zweierlei Ergebnisse – ein Trend

INSA-Umfrage: Linke und Union verlieren – AfD legt zu

Epoch Times | 11.07.17

Im aktuellen Meinungstrend für die „Bild“ kommt die Linke-Partei auf 9,5 Prozent, ein Punkt weniger als in der Vorwoche. Die Union (36 Prozent) verliert einen halben Punkt. Die AfD (9,5 Prozent) legt einen halben Punkt zu.

Kommentar:

Ist es nicht merkwürdig? In den letzten Tagen wurde (gegen die Fakten) in vielen Zeitungen gebetsmühlenartig gemeldet, dass sich die AfD immer mehr der 5%-Hürde nähere. Dabei „verharrte“ sie (angeblich) bei 7%!
Nun auf einmal melden sowohl INSA als auch Forsa (!), dass die AfD zugelegt habe. Dabei konnten die Chaos-Tage von Hamburg noch keinen Einfluss haben.
http://www.focus.de/politik/videos/aktueller-wahltrend-afd-legt-zu-spd-verliert-weiter-an-boden_id_7341210.html
Sind die Zahlen für die AfD etwa so stark gestiegen, dass die Institute wenigstens eine kleine Steigerung zugestehen müssen, um nachher nicht blamiert dazustehen?
Hier der aktuelle Überblick:
http://www.wahlrecht.de/umfragen/

(1018)